FCO1 beendet Hinserie erfolgreich!

Unsere 1. Herrenmannschaft hat eine starke Hinserie, mit dem dritten Tabellenplatz in der Jade – Weser – Hunte Liga abgeschlossen. In 17 Spielen wurden 34 Punkte erobert. Auch in den Spitzenspielen gegen SR Esenshamm und SV Ofenerdiek wussten wir zuletzt zu gefallen und es konnten auch hier verdiente Siege geholt werden. Die Freude danach war riesig. Auch im Pokalwettbewerb ist unser junges Team schon wieder unter den letzten 8 verbliebenen Mannschaften. Viele treue Zuschauer haben uns in den Heim – und Auswärtsspielen begleitet. Das hat uns sehr gefreut und enorm geholfen. Jetzt genießen wir erst mal die Winterpause, den die vielen Spiele haben auch eine Menge Kraft gekostet. Es wird sicherlich das ein oder andere Hallenturnier gespielt werden und dann steht auch schon die Vorbereitung auf die Rückserie an. Die Mannschaft kann noch viel erreichen und wird alles dafür tun.

Weiterlesen: FCO1 beendet Hinserie erfolgreich!

FCO-Damen schießen sich auf Platz 5

Das Landesliga-Team des FCO setzt seine Serie fort. Mit dem 1:0 gegen Verfolger DJK Bunnen ist die Mannschaft von Frank Wronski und Matthias Baumann seit 6 Spielen unbesiegt und klettert als Aufsteiger auf Platz 5. Das Spiel war von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. Dabei hatte der FCO zwei hundertprozentige Chancen, die aber am Pfosten und knapp neben dem Tor landeten. Mit einem verdienten 0:0 ging es die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel härter. Bunnen ging einige Male mit übertriebener Härte in die Zweikämpfe und erhielt dafür mehrere gelbe Karten. Der FCO nahm diese Gangart an, blieb aber fair. Bunnen hatte nur eine Chance im zweiten Durchgang, während die Gastgeberinnen mehrere gute Gelegenheiten zum Torabschluss hatte. Den Siegtreffer erzielte Greta Meinke, die nach einem herrlichen Solo-Sprint den Ball an derTorfrau unhaltbar zum Endstand einschoss. Am Ende brandete großer Jubel auf. „Wir sind richtig froh, wie sich unser Team in den letzten Monaten spielerisch entwickelt hat. Das ist einfach klasse und macht unheimlich Spaß!“ freuten sich beide Trainer nach dem letzten Spiel in diesem Jahr.

Weiterlesen: FCO-Damen schießen sich auf Platz 5

FCO erkämpft sich den Sieg in Glane

„Das war ein hartes Stück Arbeit und ein glückliches Ende“, atmete das Trainer-Duo Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Abpfiff auf. Ihr Team hatte gegen den TUS Glane mit 1:0 gewonnen und sich damit auf den 6. Platz vorgeschoben. Dabei gehörte die erste Halbzeit den Gastgeberinnen aus Bad Iburg. Ohmstede spielte unkonzentriert und bekam im Mittelfeld kaum Zugriff. Das nutze Glane zu zahlreichen Angriffen in den Strafraum des FCO. Die Abwehr musste Schwerstarbeit leisten, hatte aber mit der Innenverteidigung Paula van Laak und Fenja Fass zwei Spielerinnen in Top-Form. Nach dem Seitenwechsel legte Ohmstede den Hebel um und nahm das kraftvolle Spiel von Glane auf. Die kamen aus dem Takt und der FCO erarbeitete sich einige vielversprechende Angriffe, ohne aber zwingend zum Abschluss zu kommen. Die letzten Pässe in die Spitze kamen nicht an. „So einen Tag hast Du mal und dann brauchst Du Glück“, so die Trainer. Und das hatte der FCO, als eine hart aber verunglückte Hereingabe vom Kopf von Caro Flessner direkt vor die Füße von Saskia Seiferth prallte. Während die sich den Kopf hielt fackelte Seiferth nicht lange und zirkelte den Ball zum Tor des Tages ins Netz. Nach dem Abpfiff war Jubel und Erschöpfung angesagt. „Wir hatten nur zwei Ersatzspielerinnen, aber mehrere angeschlagene Damen. Daher Hut ab zu dieser Leistung“, resümierten beide Trainer.

Weiterlesen: FCO erkämpft sich den Sieg in Glane

FCO-Damen schlagen Tabellenführer 4:2

„Das war ein überragendes Spiel unseres Teams. Der Sieg war hochverdient,“ freuten sich Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Auswärts-Sieg gegen die SpVg Aurich. Die Partie war von Anfang intensiv. Beide Teams kämpften um das Mittelfeld und versuchten druckvoll durch die Nahtstellen der Gegner zu kombinieren. Ohmstede hielt hinten dicht und wechselte im Angriff häufiger flexibel und schnell die Seite. Dadurch kam Caro Flessner nach 10 Minuten im Strafraum an den Ball und schlenzte zum 1:0 ins Tor. Der Ausgleich folgte kurze Zeit später durch einen sehenswerten Drehschuss aus 15 Metern. Die Gäste aus Ohmstede blieben aber gefährlicher und so nutzte Merle Behrens eine Hereingabe zum Kopfball, der aber unglücklich auf dem Fuß der Gegnerin landete und zur Führung ins Tor flog. In der zweiten Hälfte nahm der FCO nochmals Fahrt auf. Greta Meinke schickte Anna Vanselow auf die halblinke Bahn, die dann unhaltbar zum 3:1 ins lange Eck einschob. Aurich mühte sich immer wieder, hatte aber gegen eine ausgezeichnete Defensive und Torfrau Neele Lange wenige Gelegenheiten. Nach einem Freistoß von Sina Osterhus verlängerte Saskia Seiferth per Kopf zum 4:1 Ins Auricher Tor. Das Spiel war entschieden. Daran änderte auch das 2:4 für Aurich nichts mehr. Ohmstede jubelte über den Sieg gegen den Tabellenführer und hält sich als Aufsteiger weiterhin im Mittelfeld der Landesliga.

Weiterlesen: FCO-Damen schlagen Tabellenführer 4:2