Die B-Juniorinnen der JSG Ohmstede/Friedrichsfehn haben ihr zweites Saisonziel erreicht und die Meisterschaft der Bezirksliga Nord errungen. In einem spannenden Spiel konnte die verletzungsbedingt stark dezimierte JSG die in voller Besetzung antretende Eintracht aus Oldenburg mit 1:0 bezwingen. Noch am Wochenende vorher wurde das Punktspiel gegen Elisabethfehn wg Gewitter und Verletzung unterbrochen und nicht fortgesetzt. Die Mannschaft hat sich durch diese Ereignisse nicht schocken lassen und eine "Jetzt erst recht" Haltung eingenommen. Ein Zusammenhalt, jede für jede, und eine kämpferische Einstellung musste man auch zeigen, um gegen Eintracht zu gewinnen. Die erste Halbzeit, mit dem Tor von Marie Gertenbach nach einem Traumpass in die Schnittstelle der Abwehr von Caro Fleßner war die alles entscheidene Szene.

Das Nachholspiel am Mittwoch gegen Gehlenberg wurde mit 3:2 gewonnen. Jetzt steht der FCO mit vier Punkten Vorsprung zwei Spieltage vor Saisonende an der Spitze. "Das war ein echter Krimi, der uns viel abverlangt hat", so Trainer-Duo Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Spiel. Beide Teams spielten schnellen und offensiven Fußball. Gehlenberg nutzte zwei Abwehrfehler gnadenlos aus, um mit 1:0 und 2:1 in Führung zu gehen. Ohmstede hielt dagegen und rang den Gegner zum Ende der Partie auch kräftemäßig nieder. "Das war der unbedingte Wille zum Sieg und die spielerische Stärke, die uns heute zum Erfolg geführt haben", freuten sich die Trainer am Ende.

FCO1 steigt in die neue Fusionsliga auf.

Die 1. Herrenmannschaft des FCO hat es geschafft. Mit einem 4:2 Heimsieg sicherte sich die junge Mannschaft den Aufstieg in die neue Fusionsliga. Es war bereits der fünfte Sieg in Folge. Gegen den FC Rastede hatten wir schon nach 30 Minuten eine 3:0 Führung, durch die Treffer von Manuel Schikowski (2) und Max Thien, erreicht. Den vierten Treffer erzielte Lutz Paul zum zwischenzeitlichen 4:1. Mit diesem Aufstieg haben wir unser Ziel erreicht und die Stimmung in der Mannschaft ist natürlich glänzend. Erfreulich ist, auch in der nächsten Saison bleibt das Team zusammen.

Brake patzt gegen Eintracht

Drei Spieltage vor Saisonende hat der FC Ohmstede in der Damen-Bezirksliga die Tabellenführung übernommen. Fortuna Einen wurde mit 8:0 vom Platz gefegt. Dabei fiel der Führungstreffer erst mit dem Halbzeitpfiff. "Einen ist spielstark und hat die Partie bis zur Pause offen gestaltet- bei uns fehlte das Timing in der Offensive", erklärten Matthias Baumann und Frank Wronski.

Die B-Juniorinnen der JSG Ohmstede/Friedrichsfehn haben ihr erstes Saisonziel erreicht und stehen im Finale des Bezirkspokals am 30.05.17 in Lohne. Gegner sind dann dort um 19.00 Uhr die B-Juniorinnen aus Lohne. In einem spannenden Halbfinal Heimspiel bezwangen die Mädchen den Gegner aus Heidekraut-Andervenne mit 2:0 Toren. Die erste Halbzeit waren die Ohmsteder feldüberlegen, verpassten aber die wenigen Chancen in Tore umzu münzen. Andervenne kam als Tabellenführer der Bezirksliga Süd und wurde mit Beginn der zweiten Hälfte immer stärker. Die sichere Ohmsteder Abwehr ließ aber kaum gefährliche Situationen zu.