FCO-Frauen verlieren 0:1

Gegen den Tabellenletzten riss die Serie: Mit 0:1 verloren die Frauen des FCO in der Landesliga zuhause gegen Friedrichsfehn. „In Hälfte machen wir zu viele Fehler und trauern den Problemen nach statt umzuschalten, in Hälfte zwei fehlt das Quantum Glück, um aus 12:1 Chancen ein Tor zu machen“, resümierten die Trainer Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Spiel. Ohmstede startete fahrig in die Partie. Friedrichsfehn hatte sich viel vorgenommen. Aus einer solchen Konstellation fiel das spielentscheidende 0:1, nach dem die Gäste Lücken und fehlendes Nachsetzen im Defensivbereich ausgenutzt hatten. Nach der Pause ging es fast nur noch in eine Richtung. Aber Friedrichsfehn verteidigte sehr engagiert und die FCO-Frauen nutzen die Chancen nicht. Damit blieb es bei der ersten Niederlage seit Herbst 2018.

„Typischer Ablauf an solchen Tagen. Da hätten wir noch 3 Stunden spielen können, ohne das etwas passiert wäre“, erklärten bei Trainer abschließend und gratulierten Friedrichsfehn zum ersten langersehnten Sieg.