FCO-Damen schlagen Tabellenführer 4:2

„Das war ein überragendes Spiel unseres Teams. Der Sieg war hochverdient,“ freuten sich Frank Wronski und Matthias Baumann nach dem Auswärts-Sieg gegen die SpVg Aurich. Die Partie war von Anfang intensiv. Beide Teams kämpften um das Mittelfeld und versuchten druckvoll durch die Nahtstellen der Gegner zu kombinieren. Ohmstede hielt hinten dicht und wechselte im Angriff häufiger flexibel und schnell die Seite. Dadurch kam Caro Flessner nach 10 Minuten im Strafraum an den Ball und schlenzte zum 1:0 ins Tor. Der Ausgleich folgte kurze Zeit später durch einen sehenswerten Drehschuss aus 15 Metern. Die Gäste aus Ohmstede blieben aber gefährlicher und so nutzte Merle Behrens eine Hereingabe zum Kopfball, der aber unglücklich auf dem Fuß der Gegnerin landete und zur Führung ins Tor flog. In der zweiten Hälfte nahm der FCO nochmals Fahrt auf. Greta Meinke schickte Anna Vanselow auf die halblinke Bahn, die dann unhaltbar zum 3:1 ins lange Eck einschob. Aurich mühte sich immer wieder, hatte aber gegen eine ausgezeichnete Defensive und Torfrau Neele Lange wenige Gelegenheiten. Nach einem Freistoß von Sina Osterhus verlängerte Saskia Seiferth per Kopf zum 4:1 Ins Auricher Tor. Das Spiel war entschieden. Daran änderte auch das 2:4 für Aurich nichts mehr. Ohmstede jubelte über den Sieg gegen den Tabellenführer und hält sich als Aufsteiger weiterhin im Mittelfeld der Landesliga.

In 14 Tagen ist die DJK Bunnen um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Flötenteich zu Gast.